Werbeschpott

Nach der wahrscheinlich schlechtesten Generalprobe in der Geschichte der Theater AG und der einen oder anderen – daraus resultierenden – schlaflosen Nacht bibberten Akteure und Regisseure der AG am Dienstag, 02.02.16 um 19.00 Uhr in der Aula in Hagen der Premiere entgegen –

 

 

 

und wieder einmal bewahrheitete sich die alte Theaterweisheit, derzufolge einer schlechten Generalprobe immer eine gelungene Premiere folgt. Die rund 220 Gäste waren begeistert und feierten die Akteure mit lang anhaltendem Applaus. Die zweijährige Vorbereitungszeit – bedingt u. a. durch den hohen Technikaufwand – hatte sich also gelohnt. Auch bei der Vorstellung am Donnerstag, 04.02.16, wurden ca. 200 Zuschauer nicht enttäuscht und mit Zwerchfellattacken nicht verschont.

 

Aufgrund der weiterhin hohen Kartennachfrage wird am Mittwoch, dem 17.02.16 um 19.00 Uhr, eine Zusatzvorstellung in der Aula in Hagen stattfinden. Kartenwünsche sind an Merle Sauter (10c) und Ann-Kathrin Popp (10b) oder an die betreuenden Lehrkräfte Herrn Krumrey und Herrn Haase zu richten.

 

Auf dass die Bude wieder voll werde und sich alle davon überzeugen können, wie man denn nun richtig „sehnsuchtsvoll steht“ - sei es als C-Promi, alternde Diva, Möchte-gern-Model, übereifriger Choreograf, Reinigungskraft oder eben auch als verliebte Lehrkraft!!!!!


Einige Impressionen des Stückes, auch als Steigerung der Vorfreude auf die letzte Aufführung, können in der Bildergalerie bestaunt werden: Viel Spaß beim Stöbern!!!

 

Für die Theater-AG

Gunnar Krumrey